Startseite --> Das aktuelle Thema --> Archiv der Rubrik "Das Thema"

Die Rechtsextremen

Vom 04.10.2005 bis 14.10.2005 habe ich ein Praktikum in der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau absolviert. Dort habe ich verschiedene Bereiche und Themen kennen gelernt.

Ich wurde u.a. zu einem Fachtag im Dienstleistungszentrum in Grünhöfe mitgenommen. Das Thema lautete: "Rechtsextremismus in Bremerhaven und Umgebung - die Musik der Rechten und neue Erscheinungsformen sowie Symbolik". Dort wurde auch ein Film vorgestellt mit dem Titel: "Wir erobern
die Städte vom Land aus." Es wurden die Treffpunkte der Rechten, Veranstaltungen, Rechtskonzerte, Demos und die Skinheadszene aufgezeigt.

In Dörverden, in der Nähe von Bremen, ist ein allgemeiner Treffpunkt der Neonazis: der Heisenhof. Es wird vermutet, dass dort ein Forschungsprojekt betrieben wird. Ein Hamburger Rechtsanwalt hat den Heisenhof gekauft und befördert sogar alte Wehrmachtsfahrzeuge dorthin.

Von der Gemeinde Dörverden, wurden schon Gegendemonstrationen veranstaltet, in der Form von Spaziergängen zum Heisenhof. Es hatten sich ca. 1000 Menschen dort versammelt. Glatzköpfige Wachhunde waren vor dem Hof abgestellt worden. Bestimmt kein schönes Bild. -

Die Rechten spezialisieren sich immer mehr auf Kinder und Jugendliche, weil die sich leichter beeinflussen lassen. Sie erzählen ihnen von den Ausländern, die ihnen ihre Arbeitsstellen wegnehmen. Außerdem verteilen sie kostenlos CD's auf Schulhöfen, um auf diesem Wege mit den Schülern ins Gespräch oder durch die Musik in Kontakt zu kommen.

Auf jeden Fall darf man sich nicht täuschen lassen, denn die Rechtsextremen sind nicht nur kahlköpfig. Sie sitzen in allen Schichten unserer Gesellschaft.

Veronika, Schülerin (19.10.2005)